Das Kinder- und Bildungszentrum in Gomoa Tarkwa

Das Kinder- und Bildungszentrum „Home for Hope“ befindet sich in dem kleinen Dorf Gomoa Tarkwa im Süden Ghanas, etwa zwei Stunden von der Hauptstadt Accra entfernt.  

Ghana liegt im Westen Afrikas, ist seit 1957 unabhängig und wird als „Vorzeigeland“ Afrikas bezeichnet: Durch die politisch relativ stabile Lage hat sich Ghana wirtschaftlich rasant entwickelt. Ein tropisches Klima lässt keine typischen Jahreszeiten zu, sondern teilt das Jahr in Trocken – und Regenzeit. Ghana beheimatet viele verschiedene Stämme mit verschiedenen Sprachen, das Zusammenleben zwischen diesen findet jedoch friedlich statt.

Doch obwohl sich Ghana auf einem aufstrebenden Ast befindet, gibt es immer noch viele Defizite, zum Beispiel mangelt es im Bereich der Versorgung der zahlreichen sozial benachteiligten Kinder und Jugendlichen an staatlichen Mitteln. So gibt es derzeit nur sehr wenige staatliche Waisenhäuser. Deshalb versuchen private Einrichtungen, wie das „Home for Hope“, so gut es geht, diesen Mangel auszugleichen.

Das Zentrum setzt sich zusammen aus dem Waisenhaus, in dem derzeit 40 Kinder im Alter von 2 bis 17 Jahren, die auch ohne elterliche Geborgenheit gelernt haben, ihren Alltag positiv zu gestalten, leben. Betreut werden sie von einer Mitarbeiterin, die voll und ganz ihre Rolle als Ersatzmutter eingenommen hat, und weiteren Beteuern und Betreuerinnen. 

Eine weitere Komponente des Projekts und auf dem selben Grundstück gebaut ist die "Home for Hope Preparatory School". 2016 eröffnet, bietet sie mittlerweile 160 SchülerInnen Platz, unter anderem den 40 Kindern, die im Waisenhaus leben. Die Schule befindet sich kontinuierlich im Ausbau und in der Weiterentwicklung. Sie soll den Kindern und Jugendlichen die bestmögliche Ausbildung für alle Eltern erschwinglich bieten. Außerdem beschäftigt die Schule mittlerweile bereits 15 motivierte Lehrer und Lehrerinnen. 

Insgesamt sind im Projekt Home for Hope 25 MitarbeiterInnen beschäftigt.

Eine unverzichtbare Stütze ist John Esaah, der Leiter des Projekts vor Ort und somit gleichzeitig unser festangestellter Ansprechpartner für dieses Projekt ist.

Ziel dieses Projektes ist ein Zuhause für diese Kinder zu bieten, in dem sie behütet aufwachsen, und Bildung zu ermöglichen, die sie für eine gesicherte Zukunft in Eigenregie benötigen.